Humboldt 2.0: Margarete Bause über die unausweichliche Bildungsrevolution

Digitaler Wandel: das ist mehr als schnelles Internet, Facebook und Smartphone. Es geht um sehr grundsätzliche und sehr tiefgreifende Veränderungen der gesamten Gesellschaft, von der Arbeitswelt über die Bildung bis zum Recht auf Privatsphäre. Genau damit wollen wir uns in den nächsten Monaten und Jahren als Grünen Landtagsfraktion intensiv auseinandersetzen. Zum Auftakt bei unserer Herbstklausur in Hof hatten wir uns als Gastredner Gunter Dueck eingeladen, der mit einigen provokanten Thesen die Diskussion eröffnete.

Gunter Dueck war mal Mathematik-Professor und Manager bei IBM, schreibt heute Bücher und hält Vorträge und wurde von der ZEIT als „Hofnarr der digitalen Elite“ bezeichnet. Er geht von einem radikalen Wandel der Arbeitswelt aus: „Menschen werden nie mehr gut bezahlt für etwas was Computer auch können“. D.h. jeder Beruf verliert seinen einfachen Anteil, es bleibt nur noch der schwierige.

Aber wann und wo lernen wir „das Schwierige“? Also das Lernen, Verstehen, Analysieren, Forschen, Lehren, Coachen, Problemlösen, Konfliktlösen, Empathie, Zuneigung, Managen, Projektleiten, Erziehen, Persönlichkeitsentwicklung, Motivieren, Überzeugen …? In der jetzigen Schule mit Sicherheit nicht. Dueck fordert deswegen nicht weniger als eine Bildungsrevolution: Humboldt 2.0. – Das ist doch mal ne Ansage und auf jeden Fall spannender als sich jahrelang über G8 oder G9 zu streiten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s